Fünf kleine Spieltäglein

Sechs kleine Spieltäglein

Union gibt auf die Strümpf

Die Hoffnung ist viel kleiner jetzt

Da waren`s nur noch fünf

Nun ist es tatsächlich eingetreten: Hertha ist dazu verdammt, die nächsten drei Spiele zu gewinnen, wenn man nicht absteigen will. Die Chancen auf den Klassenerhalt haben sich nach der schlechtesten halben Stunde der Weltgeschichte, wie der weise Otto Rehhagel wahrscheinlich formulieren würde, als Hertha nach 0:7 Ecken und 1:8 Torchancen gegen Union im Hintertreffen lag, auf 20 : 80 verringert.

Positiv daran ist, dass es noch nicht 0 : 100 heißt, aber wie tief ist man gesunken, wenn man so etwas schon positiv nennt? Die erste halbe Stunde gegen Union war so erschütternd, weil der Gegner ja eine Mannschaft war, die seit dem Weggang Kruses Ende Januar zwar einige Spiele gewonnen, aber kaum ein vernünftiges Spiel abgeliefert hatte. Und dann wurde Hertha an die Wand gespielt, dass allen blauweißen Hören und Sehen verging. Wenn man dieses Spiel zum Maßstab nimmt, kann man sich beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass es in den folgenden drei Spielen von Erfolgserlebnissen nur so wimmelt.

Nun gut, die Bielefelder müssen noch gegen Bayern, Leipzig, Köln, Bochum und eben Hertha antreten. Da kann es schon passieren, dass sie einen Punkt weniger als Hertha erbeuten, was bedeuten würde, dass Hertha den Relegationsplatz erreichen würde. Was andererseits hieße, dass Hertha (wir kennen das aus den Spielen gegen Düsseldorf) gegen Schalke, Bremen oder gar St. Pauli eher geringe Chancen hätte.

Wie dem auch sei: Nur durch einen Sieg in Augsburg würde etwas Hoffnung auf den Klassenerhalt aufkeimen. Voraussetzung wäre dafür aber, dass der Trainer nicht wieder extravagante Aufstellungsideen hätte. Wie er einen Maolida aufstellte, der bisher jegliche Bundesligareife vermissen ließ und einen Eitschberger in sein erstes Profispiel warf, wie einen Gladiator vor die Löwen, ist unverständlich, um es harmlos auszudrücken, schwachsinnig, um es beim Namen zu nennen.

Wahrscheinlich gibt es frühestens am vorletzten Spieltag eine Entscheidung, eventuell gar erst am letzten. Und da möglicherweise auch erst in den letzten Minuten der Saison. Man sollte schon mal Herzpillen bereitlegen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.