Pokalfinale adieu?

Nach der Auslosung des DFB-Pokal-Achtelfinales stellt sich für den Herthaner folgende einfache Frage: „Kann man gegen Bayern München zweimal in einer Saison gewinnen?“ Eigentlich könnte man die Frage kurz und bündig mit „Nein!“ beantworten und diesen Beitrag beenden.

So leicht machen wir es uns aber nicht!

Selbst wenn die scheinbar überirdischen Bayern bald in einer irgendwie gearteten Superliga spielen und dafür mit noch mehr Geldern zugeschüttet werden und noch bessere (teurere) Spieler kaufen können: niemand ist unschlagbar, was in der Geschichte des Fußballs tausendfach bewiesen wurde und auch in Zukunft, wenn auch immer seltener, möglich sein wird. Geld schießt zwar Tore, aber nicht immer. Wenn also die Bayern ihre Krise bis dahin nicht überwunden haben werden (wenn also weder Heynkes noch Zidane Trainer sind) und sich auf die Verfolgung der Dortmunder konzentrieren müssen, kann, „an einem besonders guten Tag“, eine Überraschung möglich sein. Auch ein zweites Mal in einer Saison.

Im Februar 2016 stand Hertha gegen Dortmund im Halbfinale und hatte Angst vor der eigenen Courage. Wenn sich die Spieler mutig ins Getümmel werfen und die beleidigten Ostkurven-Fans wieder ausgeschnappt sind, kann in einem ausverkauften Olympiastadion mit weniger Bayern-Anhängern als sonst (man ist ja nicht Tabellenerster…) eine Sensation möglich werden. We will see…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.