Bayern München und die armen Kölner…

Wackelt Pep Guardiolas Stuhl? Grantelt Beckenbauer, falls er neben seinen Bestechungs-Dementis noch Zeit für Fußball hat? Muss jetzt Hoeneß sofort zurückkommen? Was ist geschehen?

Da haben die Großkopferten doch im 13. Pflichtspiel der Saison erstmals nicht gewonnen! Und sie wollen doch eigentlich immer gewinnen (wer will das nicht?). Aber glaubt eigentlich jemand daran, dass man alle Spiele einer Saison gewinnen, bzw. kein Spiel verlieren kann? In Deutschland ist dies zumindest noch nie geschehen. Denn das heißt ja, dass man Meister werden muss (ungeschlagen) und Pokalsieger (nur der Pokalsieger hat kein Spiel verloren) und gleichzeitig einen Europapokal, wenn wir diese altmodische Bezeichnung mal benutzen dürfen, um die vergangenen 59 Jahre mit einzuschließen, gewinnen oder in einer k.o.-Runde mit zwei Unentschieden ausscheiden. Das dürften demnach auch international nur sehr wenige Vereine sein, die dafür in Frage kommen. Außerdem spricht gegen eine Saison ohne Niederlagen, dass man, wenn man nicht verliert, schon frühzeitig als Meister feststeht, wie die Bayern in den letzten beiden Jahren. Und prompt die Spannung verliert (bzw. sich so die Hucke volllaufen lässt, dass man auch gegen Mannschaften aus der Kirchenliga verlieren würde) und wettbewerbsverzerrenderweise einige Niederlagen einfährt.

Allerdings: So früh in der Saison ist eine Niederlage für die Bayern ein Alarmzeichen und Weckruf! Der 1. FC Köln wird’s am 10. Spieltag ausbaden müssen. Arme Kölner…

Ein Gedanke zu „Bayern München und die armen Kölner…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.